Ihr Institut für Markt-
und Sozialforschung

insa-consulere-bild1 insa-consulere-bild3 insa-consulere-bild4

INSA – Die Meinungsforscher

Das Institut für Markt- und Sozialforschung in der Mitte Deutschlands

Wer Einsichten, Einstellungen, Stimmungen oder Wünsche der Bevölkerung ermitteln will, kann dazu die unterschiedlichen Methoden der Meinungsforschung nutzen, auch Demoskopie genannt. Demoskopie kommt aus dem Altgriechischen und verbindet die Worte „démos“ (Volk) und „skopín“ (spähen). Das Markt- und Sozialforschungsinstitut INSA-CONSULERE ist ein unabhängiges, inhabergeführtes deutsches Familienunternehmen. Es wurde am 26. November 2009 von Hermann Binkert gegründet. Er ist der geschäftsführende Gesellschafter des Unternehmens.


Das Full-Service-Institut erhebt Face-To-Face, telefonisch und online. Es führt sämtliche Leistungen, die im Zusammenhang mit Markt- und Sozialforschungsprojekten anfallen, selbst durch. Vom CATI-Labor bis zum Fokusgruppenraum, bei uns finden Sie alles unter einem Dach.


Ob Sie wissen wollen, wie zufrieden die Bürger mit ihrer Regierung sind, wie viele Menschen für „mehr Europa“ sind, wer besorgt um die innere Sicherheit ist, wer eine Familie gründen will oder wie wichtig soziale Gerechtigkeit ist, an was man glaubt, wohin die Leute gerne reisen, was sie kaufen wollen, das alles können wir für sie erheben.


INSA erhebt wöchentlich die Sonntagsfrage im INSA-Meinungstrend für den BILD-Wahlcheck. "Die beste Prognose aller Meinungsforschungsinstitute vor der Wahl kam von INSA, das für BILD forscht." (Bild, 26.09.2017).
» Umfragesieger: INSA

INSA-Meinungstrend

Weiterhin führt das Institut auch immer wiederkehrende Studien wie die Generationenstudie INSA-Studie 50plus und den INSA-Gesundheitsbarometer durch.


Sein Anliegen ist es, beste Qualität zum angemessenen Preis anzubieten. Die Einschätzung, dass gute Qualität immer auch teuer sein muss, teilt es nicht. Einsparpotenziale nutzt es an der Struktur, nicht bei den Leistungen.


Die Empirie ist ein entscheidendes Instrument, um Stimmungen festzustellen, Zusammenhänge zu erkennen, Veränderungen im Zeitverlauf zu ergründen und aus Erfahrungen zu lernen. Maßstab für die Ergebnisse empirischer Forschung ist, dass sie stimmen, weil sie Wirklichkeit spiegeln, unabhängig von einem Werturteil. Neben den statistischen Fakten, wollen wir dazu beitragen, dass auch die Stimmungen, die subjektiven Einstellungen der Befragten, gemessen werden. Entwicklungen und Veränderungen können nur erreicht werden, wenn man um diese Wirklichkeit weiß und sie ernst nimmt.


Der Einzelne, sein Denken und sein Empfinden stehen im Mittelpunkt unserer Forschung. Mit ihr wollen wir mithelfen, dass Fortschritt möglich wird – von besserer Gesundheit bis zum besseren Erkennen dessen, was Menschen prägt, wie sie „ticken“.


Das CONSULERE (lateinisch für beraten und befragen) im Unternehmensnamen dokumentiert, dass das Beraten und das Befragen die beiden Seiten einer Medaille sind. Befragungen sind kein Selbstzweck, sondern sollen helfen, neue Erkenntnisse zu gewinnen. Deshalb ist eine zielorientierte, ganzheitliche und nachhaltige Beratung das Fundament des Engagements für die Kunden. Deren Erfolg ist der Maßstab des Tuns.